16.10.15

Vom richtigen Maß

BUND und Evang. Kirche zeigen Wege zu einem nachhaltigeren Lebensstil

Vielen von uns ist bewusst, dass unser Einkaufs- und Konsumverhalten auf Kosten Dritter und der Umwelt geht.  Dass gutes Leben aber nicht automatisch mit mehr Konsum verbunden sein muss und dass eine Kultur des „Genug“ durchaus attraktiv sein kann, möchten die Referenten des Abends auf Einladung des BUND in Zusammenarbeit mit der ev. Kirche in Nagold verdeutlichen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 22.10.2015 um 19.00 Uhr im KUBUS statt.

 Ist der Mensch bereits auf einer sich beschleunigenden „Rafting-Tour“ fragt Mike Jörg bei seinem satirischen Einstieg in das Thema. In der Pause wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, sich bei bereits bestehende Nagolder Initiativen, Firmen und Verbänden hinsichtlich ihrer Angebote zum „maßvollen Konsumverhalten“ näher zu informieren und dabei mit einem kleinen Imbiss durch das Nagolder Biolädle und der Streuobstinitiative zu stärken. Im Anschluss daran wird Jobst Kraus, der ehrenamtliche Landesbeauftragte für nachhaltige Entwicklung des BUND und frühere Studienleiter für Umweltpolitik und Umweltbildung an der Ev. Akademie Bad Boll in einem Impulsreferat über die Notwendigkeit einer ökologischen Zivilisation und die Attraktivität einer Kultur des „Genug“ als Schlüssel zu mehr Lebenszufriedenheit sprechen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Christoph Kieser mit der Querflöte.