Christen und Muslime der Gülen-Bewegung im Dialog

Kürzlich organisierte Pfarrer Reinhard Hauber, der Islambeauftragte des evangelischen Kirchenbezirks Nagold, eine Begegnung von Christen aus drei Konfessionen und Muslimen des Schwarzwaldbildungsvereins. Die Begegnung fand in den Räumen des Schwarzwaldbildungsvereins in der Nagolder Bahnhofstraße statt.

Die christlichen Gäste wurden von den beiden Vorsitzenden des Vereins
begrüßt. Ein Vereinsmitglied stellte zu Beginn den Schwarzwaldbildungsverein vor.
Er sei in den 80er Jahren von Türken in der Region Nagold gegründet worden und
gehöre zur Gülen-Bewegung. Die Gründer hätten in der Regel bildungsferne Eltern
gehabt.
Die Ziele des Vereins seien, den Koran und Gülens Schriften zu lesen, die
türkische Kultur zu pflegen, Kindern eine solide Bildung zu ermöglichen und sie so in
die deutsche Gesellschaft zu integrieren. Der Verein habe in seiner Blütezeit die
Hausaufgabenbetreuung von 100 türkischen Kindern organisiert. Man stehe für einen
zivilen, gewaltlosen Islam und lehne den politischen Islam ab. Nach dem Putsch in
der Türkei im Jahr 2016 habe Erdogan behauptet, Fetullah Gülen sei der Drahtzieher
des Konflikts gewesen. Gülen-Anhänger in der Türkei seien als angebliche
Terroristen verhaftet worden; auch die deutschen Gülen-Vereine seien unter
massiven Druck geraten. Von den ursprünglich 60 Mitgliedern des Nagolder Vereins
seien 50 ausgetreten; die verbliebenen 10 Mitglieder seien froh, daß der deutsche
Rechtstaat sie schütze. Man habe die Hausaufgabenbetreuung einstellen müssen.
Die christlichen Gäste stellten fest, sie seien betroffen zu hören, daß Erdogan
Türken in Deutschland aufgefordert habe, Gülen-Anhänger den türkischen Behörden
zu melden.
Man freue sich, daß der Schwarzwaldbildungsverein einen gewaltlosen,
zivilen Islam vertrete und den Dialog mit den Christen suche. Zum Schluß des
Gesprächs vereinbarten die Teilnehmer eine weitere Begegnung am 10. September.
Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bei Pfarrer Hauber unter Tel. 07452/84 10
31 oder E-Mail hauber@evang-kirche- nagold.de melden.