Gemeinsames Gebet von Christen und Muslimen angesichts der Corona-Krise

Der muslimische Schwarzwaldbildungsverein und eine Gruppe aus der evangelischen Kirchengemeinde Nagold hatten für April eine Begegnung im Nagolder Bürgerzentrum geplant. Dabei sollten zunächst die Muslime und anschließend die Christen ihr Abendgebet verrichten. Konzept war das sogenannte multireligiöse Gebet, bei dem kein theologischer Konsens vorausgesetzt wird und die unterschiedlichen Traditionen gewahrt bleiben, im Unterschied zum interreligiösen Gebet, bei dem eine neue, gemeinsame Form geschaffen wird.


Nachdem die Veranstaltung wegen der Corona-Krise ausfallen mußte, führten die Teilnehmer das Gebet auf Initiative des Schwarzwaldbildungsvereins über das Videoprogramm „Skype“ durch. Am Ende der Videokonferenz äußerten sich die Teilnehmer dankbar über die Premiere. Das nächste gemeinsame Videogebet ist am Dienstag, den 19. Mai, von 19.00-19.30 Uhr geplant.

Wer teilnehmen will, möge sich bei Pfarrer Hauber, dem Islambeauftragten des evangelischen Kirchenbezirks, melden (Tel. 07452/ 84 10 31; E-Mail: reinhard.hauber@elkw.de). Er wird allen Interessierten einen Tag vorher einen Link zum Videogebet zukommen lassen.

Das könnte sie auch interessieren: